CUSTOM LINE – SDF®-Generatoren

CUSTOM LINE SDF®-Generatoren: Simultan zwei Frequenzen nutzen

Mit den SDF®-Generatoren wirken zwei unterschiedliche Frequenzen simultan auf das zu erwärmende Werkstück ein. Die Folge: Das induktive Härten erfolgt am gesamten Bauteil mit absolut gleichmäßiger Tiefe und Temperaturhöhe.

Neue Präzision – maximale Flexibilität

Gerade beim Härten von komplexen Bauteilen hat dieser patentierte Ansatz herausragende Vorteile. Beispiel Zahnrad: Während Mittelfrequenzen grundsätzlich eher tiefer ins Zahnrad eindringen und vor allem den Zahnfuß erhitzen, sorgen Hochfrequenzen für die Erwärmung des Zahnkopfes. Folglich wirken beim SDF®-Verfahren zwei unterschiedliche Frequenzen simultan auf das zu erwärmende Werkstück ein. Die Aufheizung erfolgt am gesamten Bauteil mit absolut gleichmäßiger Tiefe und Temperaturhöhe.

Dazu beinhalten die SDF®-Generatoren je einen HF- und einen MF-Umrichter mit einem gemeinsamen Leistungsausgang, wobei die mittelfrequente Grundschwingung während des SDF®-Prozesses von einer HF-Schwingung überlagert ist.

Grundsätzlich ist aber auch der herkömmliche Einsatz von HF- und MF-Energie möglich. Der Anwender verfügt also über einen flexiblen Generator mit hoher Leistungsdichte (Leistung 50 bis 3.000 kW, Frequenz: 10 bis 25 kHz und 150 bis 350 kHz).

CUSTOM LINE – SDF®-Generatoren

Vorteile:

  • simultane Erwärmung mit Mittel- und Hochfrequenz
  • konturgetreue Randschichthärtung
  • flexible Nutzung auch als reiner MF- oder HF-Generator
  • Kombination aus Pulsweitenmodulation und Pulspaketsteuerung
  • Highspeed SPS mit eldec Steuerprint: kurze Taktfrequenzen für schnellste Regelung
  • höchste Energiedichte für kurze Prozesszeiten
  • Integration in Linientakt möglich
  • niedriger Energieverbrauch pro Werkstück
  • keine bis kaum Verzunderung
  • minimierte Bauteilverzüge

Downloads

CUSTOM LINE SDF®-Generatoren

Download

pdf | 916,14 KB

Generatoren zur induktiven Erwärmung

Download

pdf | 6,44 MB

Anfrage

Produktanfrage
checkbox*
* Pflichtfelder