Digitalisierung

Digitalisierung @ EMAG eldec: IoT für Induktionshärtemaschinen und Generatoren

Bei den IoT-Produkten von EMAG eldec  wurde höchster Wert auf das User-Experience-Design (UX-Design) und optimale Fertigungsqualität gelegt. So sorgt z.B. die Prozessüberwachung dank der eldec Quality Control (eQC) für beste Ergebnisse bei der Induktionserwärmung. Gleichzeitig ermöglichen unsere neuen Bedienpanels an den MIND Härtemaschinen und Generatoren, für eine einfache und intuitive Bedienung, wie man Sie von der täglichen Nutzung von Smartphones gewohnt ist. Diese Kombination aus innovativer Software und bester Induktionstechnik, macht die Lösungen von EMAG eldec zu den modernsten Erwärmungslösungen am Markt.

eldec Quality Control ist ein Paket von Modulen, die aufeinander aufbauen bzw. sich ergänzen. In der Kombination garantieren sie den Anwendern einen vollumfänglich überwachten Härteprozess. Die Daten der eQC Module können auch in der optionalen Prozessdatenbank bauteilbezogen abgespeichert werden, was eine lückenlose Dokumentation der Prozessdaten sicherstellt.

Mehr Informationen

Die Abkürzung „EEi²“ steht für „EMAG eldec Intuitive Interface“. Diese Oberfläche lässt sich so einfach wie ein Smartphone bedienen – zum Beispiel, wenn der Generator als Stand-Alone-Lösung zum Einsatz kommt.

Es zeigt zentrale Parameter des induktiven Prozesses wie Leistung, Frequenz, Stromstärke, Spannung und Temperatur mit übersichtlichen Balken und Prozentwerten an. Alles lässt auf einen Blick erfassen..

Mehr Informationen

Das EDNA HMI ist ein neues Touch-Bedienpanel, welches in der EMAG Gruppe zusammen mit Maschinenbedienern entwickelt wurde, um eine optimale Bedienbarkeit zu gewährleisten. Das Touchpanel, bzw. die HMI-Software wurde eigens für den Induktionshärteprozess angepasst und ermöglicht so die optimale Kontrolle des Induktionshärteprozesses. Außerdem stellt die EDNA HMI die Basis, für eine Integration weiterer Software-Tools und Industrie 4.0 Anwendungen, die von EMAG entwickelt werden.

Mehr Informationen